FacebookTwitter

Das war 2015

Zeitraum: 19.07-25.07.2015
Thema: Angelehnt an der Buchreihe Shadow Falls Camp von C.C. Hunter
Ort: Schloss Buchenau (Hessen)

In diesem Jahr griffen wir auf die beliebte „Shadow Falls Camp“-Reihe von C.C. Hunter zurück und konnten wieder einmal einiger Teilnehmer anlocken, um sich von uns, dem Team, in eine andere Welt entführen zu lassen.

 

tagesplan_kurz

Dieses Jahr hatte das Castle sein 5-jähriges Jubiläum und es waren viele Interessante und vor allem neue Dinge dabei.
Zu aller erst ging dieses Castle das erste mal nicht nur ein Wochenende, sondern eine ganze Woche. Ja, wirklich… 7 Tage lang in einer Fantasiewelt voller Spaß und Abenteuer! Da wir somit mehr Zeit zur Verfügung hatten, gab es nun auch Ausflüge und andere Aktivitäten, welche in der Vergangenheit zeitlich einfach keinen Platz fanden. Sehr zur Freude der Meisten von uns. Denn wer will schon die ganze Woche nur rumhocken und langweiligen Unterricht machen? Ihr lest schon Richtig! Es gibt durchaus auch Unterricht. Doch das Castle wäre nicht das Castle, wenn es stinknormaler Matheunterricht wäre… oder Englisch… oder Erdkunde…. Nein, nein. Wir haben andere Fächer.

Neben unserem Unterricht und dem Ü-Abend, die es beide schon in den letzten 4 Jahren gab, hatten wir dieses Jahr einen mega tollen Ausflug ins Salzbergwerk inkl. super Lasershow und einen Ausflug ins Wortreich -ein Museum für Kommunikation- mit einer tollen Geschichte und vielen Interessanten Dingen zum Mitmachen und Ausprobieren. Außerdem waren wir noch schwimmen, in einem kleinem aber echt niedlichem Schwimmbad, welches wir fast für uns hatten und natürlich unser toller Abschlussball, der diesmal ganz unter dem Thema „Alice im Wunderland“ glänzte. Nicht zu verachten war auch unsere Nachtwanderung, die mit einigen Gruselfaktoren aufgepeppt war. Sie entpuppte sich als nicht so langweilig, wie vielleicht von einigen vermutet. Unser Ritual ließ wieder einige Tränen der Rührung fließen, was uns selbst sehr Berührt hat.

Wir hoffen das alle Wünsche ihren Weg gefunden haben und danken noch mal allen Teilnehmern dafür, das sie dabei waren. Ohne euch hätte das Castle nur halb so viel Spaß gemacht 😉

Nun lassen wir Bilder und die Meinungen von Teilnehmern sprechen:

Blog Location


 

Lilly:

Ich kann nur sagen, dass das diesjährige Castle der absolute Hammer war! Obwohl ich vorher niemanden gekannt habe, wurde ich sofort in die Gruppe aufgenommen und ich kann ehrlich behaupten, dass wir einander nicht eine Minute fremd waren. Ob es einfach an den Leuten selbst, oder an unserer gemeinsamen Liebe zu Büchern liegt weiß ich nicht, aber das spielt auch keine Rolle. Alles war mit viel Liebe gestaltet und geplant und auch wenn man merken konnte, dass das Team manchmal gestresst war, konnte man genauso spüren wie viel Spaß auch sie hatten. Selbst die Ausflüge, welche am Anfang nicht alle unbedingt spaßig klangen (Museum für Kommunikation und Sprache, Ausflug in ein Salzbergwerk), überraschten uns und wir erlebten so einige lustige und emotionale Momente (ich glaube ich kann“my Immortal“ nie wieder hören ohne zu weinen). Auch unsere Vorliebe für das Werwolfspiel ist eine Erinnerung die ich noch lange behalten werde, genauso wie die Ausdrücke „voll haarwuchs“ und „voll Rasur“ (für die ich schon einige Male schief angeguckt wurde). Der Ball war der krönende Abschluss der Woche und entwickelte sich zu einer Pyjama-Party, die gar nicht mehr enden wollte. Notgedrungen wurde die Party mit „Wer hat an der Uhr gedreht“ beendet. Für mich war es eine Erfahrung fürs Leben, die ich jederzeit wieder machen möchte und würde und ich denke ich kann behaupten Freunde fürs Leben gefunden zu haben <3

_DSC5437


 

Allie:

Dieses war mein erstes Castle und muss sagen, es war mega schön *-* Das Team und die Teilnehmer sind total cool und nett und es wurde nie langweilig ? Ich konnte mir nicht vorstellen, wie man so ein Camp macht und es war ziemlich cool bei so etwas dabei zu sein ? Ich werde nie vergessen, wie wir „Wer bin ich“ oder „Werwolf“ gespielt haben und auch der Ü-Abend war ziemlich cool ? die Preise waren aber das Beste ^^, scherz ? Der Karaokeabend war auch total schön und es hat Spaß gemacht sich mal so richtig zu blamieren :’D Das Lagerfeuer war auch schön wie wir dann angefangen haben zu singen 🙂 Ich habe beim Castle sehr tolle Leute kennengelernt und es ist schön, sie als Freunde zu haben ♥ und ich werde auf jeden Fall wiederkommen ?

BlogJennie


 

Sue:

Für mich war es wirklich eine der besten Wochen des Jahres, weil einfach so viel Herzblut, Fantasie und Freude darin steckte. Ich kannte bis auf das Team und Jacky (huhu ;D) niemanden dort, doch direkt habe ich mich zu Hause gefühlt. Es war auch von Anfang an nicht so wirklich merkwürdig und wir sind direkt toll miteinander klargekommen. Bei einem Hühnerhaufen erwartet man ja schon fast großen Terror, aber die Zuneigung zu Büchern, die Fantasie, die dahinter steckt und die Tatsache, dass alle „anders anders“ waren hat irgendwie gleich zusammenschweißend gewirkt. Das Programm an sich war mit viel Liebe zum Detail gestaltet, vor Allem das Ritual hat mein Herz (auf positive Weise) sehr berührt – danke dafür. ♥ Die Idee, dieses Wunschritual zu machen war einfach toll, persönlich und ergreifend. Ich glaube, ich habe mich in einer Gruppe von Menschen wirklich noch nie so geborgen und akzeptiert gefühlt, sodass es unglaublich schwer war, wieder „Tschüss“ zu sagen. Es war wirklich ein wundervolles Erlebnis mit Erinnerungen, die ich nicht missen möchte, Herzlichkeit und einer großen Prise Humor.
Alles Liebe, Sue ♥

Blog Wortreich1Blog Bergwerk

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Dylan:

Ich bin zu dieser Woche mit einem mulmigen Gefühl hingefahren, da ich nicht wusste was mich dort erwartete. Als Anwärter war ich ja auch noch anders als die Teilnehmer. Es war schon ein komisches Gefühl. Jedoch musste ich dies nicht haben, da man dort herzlich aufgenommen wurde. Ich habe ja schon vor dem Castle vom Team bemerkt, was sie für Zeit investieren und Hut ab! Man merkte, dass es ihnen Spaß gemacht hat und auch die liebe zum Detail hatte man bemerkt. Alle Veranstaltungen und Ausflüge waren super und auch gar nicht langweilig. Mein Highlight war die Nachtwanderung mit der Geschichte. Ich war die ganze Zeit vorne und wollte unbedingt das Geheimnis lüften. Mit solchen Sachen bekommt man mich immer und ich wünsche mir wieder so etwas in der Art. Was mich auch noch sehr berührt hat war das Ritual. Mich hat dieses echt zum Nachdenken gebracht und an dem Abend auch zum Weinen. Es waren positive Tränen, da die Orga es super gemacht hatte. An diesem Abend, als wir alle am Lagerfeuer saßen und gesungen haben, wurde mir klar, dass wir schon eine kleine große Familie sind. Es war so viel Harmonie vorhanden. Zum Schluss der Woche war noch der Ball….keine Worte dafür, da es einfach unbeschreiblich war! ♥ Die ganze Woche, sei es das Wortreich, der Ü-Abend, das Schwimmbad, das Bergwerk oder der Unterricht gewesen…es war wunderschön und es war am letzten Tag echt schwer sich von allen zu verabschieden. Ich behalte diese Woche in meinen Erinnerungen und werde diesen hüten!
Liebe Grüße, Gewürz ♥♥

Blog Schnappschüsse


 

Kira:

Ich war dieses Jahr auch zum ersten Mal dabei und ich muss sagen, meine Erwartungen wurden mehr als übertroffen. Auf der Fahrt nach Buchenau habe ich mich gefragt, wie die anderen sich verhalten würden. Ich wusste selbst nicht wirklich, wie ich mich verhalten sollte. Ich kannte ja niemanden. Aber schon nach dem ersten Tag war es, als würden wir uns schon sehr lange kennen. Der Altersunterschied hat überhaupt keine Rolle gespielt und niemand wurde ausgeschlossen. Man konnte einfach nur man selbst sein.
Auch die Ausflüge waren wundervoll.<3♥ Ich hatte wirklich bei allem sehr viel Spaß.:-) Man kann es nicht mit Worten beschreiben, weil man es ganz einfach erlebt haben muss. Und obwohl es am Anfang nach sehr viel anhörte, hatten wir überhaupt keinen Zeitdruck durch die gute Planung vom Team. Ich hätte das selbst so nicht hinbekommen.
Der Unterricht war (wie man sich jetzt denken könnte:-D) anders, als erwartet. Normalerweise denkt man bei Unterricht: Schule, langweilig etc. So war es überhaupt nicht! Es war schön und lustig. Wir haben aktiv mitgemacht und Dinge gelernt, über die man sich sonst eigentlich nicht informieren würde.
Wortreich, der Ü-Abend, Unterricht, die Nachtwanderung, das Bergwerk, der Karaokeabend, das Schwimmbad, zum krönenden Abschluss der Ball. Alles war unvergesslich. Aber egal wie schön das alles war, am besten waren für mich immer noch die Fremden, die zu Freunden und zu einer zweiten Familie für mich geworden sind. Der Abschied ist mir nicht leicht gefallen und ich hoffe alle noch einmal wieder zu sehen.
Vielen Dank an euch alle, dass ich dieses Erlebnis mit euch machen durfte.♥♥♥

 

blog ballBlog ball2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Ihr wollt noch mehr sehen? Schaut doch mal auf unserer FB Seite vorbei. Hier haben wir auch ein Video von der Lasershow aus dem Salzbergwerk, oder noch ein paar Fotos mehr. 🙂

Die Seite mit den Infos von 2015 findet ihr auch hier auf unserem Blog.

Liebe Grüße

Euer Castle – Team!